Retten I Löschen I Bergen I SchĂŒtzen

Freiwillige Feuerwehr Okriftel am Main e.V.

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr

Das Thema unserer Übung am 17. Juli 2023 stellte sich die Maschinisten Feuerwehr Okriftel einer besonderen Herausforderung: Das Thema Fahrerausbildung stand auf dem Dienstplan, und die Fahrer mussten einen definierten Parcours mit vier verschiedenen Feuerwehrfahrzeugen meistern.
Der Parcours umfasste insgesamt sechs Stationen, die den Fahrern ihr Können abverlangten und ihnen wertvolle Erfahrungen vermittelten.

  1. Station: Slalomfahrt
    Der Parcours begann mit einer Slalomfahrt, bei der die Fahrer ihre Geschicklichkeit und Wendigkeit unter Beweis stellen mussten. Zwischen den aufgestellten Pylonen manövrierten die Maschinisten ihre Fahrzeuge gekonnt hin und her, um eine optimale Kontrolle ĂŒber die Fahrzeuge zu behalten.
  2. Station: RĂŒckwĂ€rts in enger Gasse mit Hindernis
    An der zweiten Station wartete eine knifflige Aufgabe auf die Fahrer. RĂŒckwĂ€rts mussten sie ihre Fahrzeuge durch eine enge Gasse steuern und dabei ein Hindernis geschickt anfahren. Hier war PrĂ€zision und FingerspitzengefĂŒhl gefragt, um das Fahrzeug sicher zu manövrieren.
  3. Station: Durch eine Engstelle fahren
    Die dritte Station stellte die Fahrer vor die Herausforderung, durch eine Engstelle zu fahren. Dabei ging es nicht nur darum, das Fahrzeug durch den begrenzten Raum zu navigieren, sondern auch die Umgebung sorgfĂ€ltig im Blick zu behalten, um mögliche Gefahren frĂŒhzeitig zu erkennen.
  4. Station: Anhalten mit korrekter Positionierung
    An der vierten Station war prĂ€zises Anhalten gefragt. Die Fahrer mussten ihre Fahrzeuge exakt an einer vorgegebenen Markierung zum Stehen bringen. Diese Übung ist von entscheidender Bedeutung, um im Einsatzfall schnell und sicher an der Einsatzstelle zu agieren.
  5. Station: Acht um BrĂŒckenpfeiler fahren
    Die fĂŒnfte Station forderte die Maschinisten auf, eine Acht um BrĂŒckenpfeiler zu fahren. Hier kam es auf das richtige Timing und die prĂ€zise EinschĂ€tzung der Kurvenfahrten an, um das Fahrzeug geschickt durch die Herausforderung zu lenken.
  6. Station: Wenden in 3 ZĂŒgen
    Die letzte Station des Parcours erforderte Geschicklichkeit und strategisches Denken. Die Fahrer mussten das Feuerwehrfahrzeug in nur drei ZĂŒgen auf engem Raum wenden. Dabei war es wichtig, die Bewegungen sorgfĂ€ltig zu planen, um die Wendung ohne Kollisionen durchzufĂŒhren.

Die Maschinisten Fahrerausbildung war ein voller Erfolg und stĂ€rkte das Selbstvertrauen der Fahrer in ihre FĂ€higkeiten. Die Übung bot ihnen die Möglichkeit, sich mit den unterschiedlichen Fahrzeugen vertraut zu machen und unter realistischen Bedingungen zu trainieren. Die Feuerwehr Okriftel ist stolz auf ihre engagierten Mitglieder, die sich regelmĂ€ĂŸig solchen Herausforderungen stellen, um im Ernstfall bestmöglich Hilfe leisten zu können.

Der Parcours förderte nicht nur die fahrerischen FĂ€higkeiten, sondern auch das VerstĂ€ndnis fĂŒr die spezifischen Anforderungen der einzelnen Feuerwehrfahrzeuge. Die Übung zeigte einmal mehr, dass eine grĂŒndliche Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung fĂŒr die FeuerwehrkrĂ€fte unerlĂ€sslich sind, um den Schutz und die Sicherheit der Stadt Hattersheim zu gewĂ€hrleisten.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Feuerwehrleuten fĂŒr ihren Einsatz und ihren unermĂŒdlichen Willen, sich fĂŒr das Wohl der Gemeinschaft einzusetzen.